Erfolgreich und selbstbestimmt an der Börse

 mit der Sander-Strategie von Beate und Uwe Sander


Mein Statement bei wallstreet:online zum Hype um die Biontech-Aktie

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/14554560-boersen-hype-biontech-aktie-uwe-sander-bin-froh-biontech-starken-gewichtung-depot-haben

 

Aktienkanal "Boersenpirat Sander" gestartet: Aktien und ein gutes Gewissen

Vor fast genau zwanzig Jahren hatte ich meine ersten Aktien gekauft, aber nun ist es auch fast genau ein Jahr her, dass ich den Nachlass-Teil des Beate-Sander-Depots manage. Zeit für eine erste Zwischenbilanz und ein erstes Zwischenfazit. Beginnen werde ich dazu in einem ersten kleinen Youtube-Clip, der inzwischen auf meinem neuen Kanal Boersenpirat Sander eingestellt ist.    https://youtu.be/QE9k9rMLVXA

Mein eigenes Depot führte ich die Jahre über erfolgreich, aber im kleinen Umfang, da bis 2017 die Finanzierung der eigenen Immobilie im Vordergrund stand. Über das Depot sprach ich auch nur mit meiner Mutter und meinen Schüler*innen, aber mit  fast niemanden aus dem Freundeskreis, denn da spürte ich schon früh eine ablehnende Grundhaltung. Nach dem Austritt aus dem Lehrerberuf wurde natürlich auch mein neues Engagement für Aktien  im persönlichen Umfeld bekannt.

Die Äußerungen der Bekannten zu diesem Aktien-Investment waren überwiegend negativ. Und so scheiterte auch die angedachte professionelle Unterstützung aus dem Bekanntenkreis zum Aufbau dieser Homepage mit folgender Begründung:  

"Eine Finanzseite? Nein! So etwas machen wir nicht, das passt nicht zu unseren Grundüberzeugungen!" 

Nun habe ich es eben selbst gemacht - und hoffe, dass auch eine "Self-Made-Homepage" für Sie als Lesende einen Mehrwert hat :-) 

Ich bin wirklich niemanden wirklich böse, wenn er / bzw. wenn sie mein Tun kritisch hinterfragt! Wir leben in einer pluralistischen Gesellschaft - und Kritik verstehe ich als Antrieb zu einer vertieften Auseinandersetzung. 

Grund genug, mir die Vorbehalte der "Nicht-Aktionäre" etwas genauer anzusehen und positiv zu formulieren, was sozial, ökologisch und moralisch gesehen alles für die Beteiligung an Unternehmen durch Aktien spricht - und das ist eine ganze Menge. Mir sind spontan 10 Gründe eingefallen.



DAX zwischenzeitlich unter 15000 Punkte 

Nun wurde die 15000-Punkte-Marke nach unten durchbrochen und in der Folge sackte der DAX wie fast alle anderen großen Indizes weiter ab. Als Langfristanleger sehe ich darin in erster Linie Kauf-Gelegenheiten.

Aufgrund der zunehmenden Probleme in China richtet sich mein Blick derzeit stärker nach Indien. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass Indien derzeit im Windschatten der aktuellen Immobilienkrise Chinas und dem Inflationsdruck der westlichen Welt liegt. Daher stockte ich meinen Indien-ETF MSCI India, WKN A2AFCY zuletzt etwas auf. Die Wirtschaft des bald einwohnerstärksten Landes der Welt hat noch viel Wachstumspotential. In diesem ETF vertreten sind viele Large Caps. Alleine der IT-Gigant Infosys beschäftigt hundert Tausende von Mitarbeitern, ist global vernetzt und arbeitet auch mit mehreren DAX-Unternehmen zusammen.


Interview bei biallo.de

In unserem monatlichen Gespräch geht es um das aktuelle Börsenge-schehen und um die daraus resultierenden Veränderungen im Depot.

https://youtu.be/QZMDVRPKfFY




 


Podcast mit hermoney

https://www.hermoney.de/hermoney-talk/uwe-sander-beate-sander-depotveraenderung/







Privatunterricht Uwe Sander

Durch den Austritt aus dem Beamtendienst nach über 20 Jahren Dienst als Lehrer und Hochschuldozent habe ich nun die Freiheit, selbständig leben zu dürfen. Ab sofort kann ich Privatunterricht mit Ihnen zu fairen Preisen vereinbaren. Schreiben Sie mir bei Interesse einfach eine Mail. Darüber hinaus werden auch in Zukunft weitere Kurse stattfinden, nachdem die Volkshochschulkurse ja sehr schnell ausgebucht waren. Auf dieser Homepage halte ich Sie darüber auf dem Laufenden.

"Ich könnte mein Geld ja einfach auf dem Sparbuch lassen. Aber durch die schleichende Geldentwertung verliere ich langfristig gesehen mit Sicherheit ein Vermögen!"

Stattdessen habe ich den Mut, mich gut vorbereitet und gut durchdacht und völlig frei und selbstbestimmt auf das Abenteuer Börse einzulassen. Dabei behalte ich auch bei hohem Wellengang und auch in stürmischen Zeiten den Überblick, um meinen Schatz zu vergößern, das Bild vom Boersenpiraten passt hier nahezu perfekt und ist nun  Namensgeber für mich als "Boersenpirat" Uwe Sander.

Die durchdachte Hoch-Tief-Mut-Strategie / Sander-Strategie, die meine Mutter Beate Sander, die "Börsen-Oma" entwickelt hat, sorgte und sorgt für eine erfolgreiche und nachhaltige Geldanlage in Aktien und ETFs mit großartiger Rendite. Als Wirtschaftskundelehrer a. D.  und Aktionär seit 2001 habe ich inzwischen mehr als 20 Jahre Börsenerfahrung sammeln und die Sander-Strategie weiter entwickeln können.

Kommen Sie mit auf hohe See! Gerne helfe ich Ihnen dabei, die Hintergründe und Mechanismen im Umfeld der Börse besser zu verstehen, damit Sie daraus die richtigen Schlüsse für sich ziehen können und eigenverantwortlich agieren können - bei jeder Wetterlage und bei jedem Seegang!!! Sie können mich jederzeit kontaktieren!

E-Mail:          boersenpirat@gmx.de


DAX-40 auf Talfahrt - Grund zur Panik??? (20.09.2021)

Den Auftakt des DAX-40 hatten sich viele anders vorgestellt. Aber durch negative Vorgaben aus den USA und vor allem aus China geriet der DAX-40 bei seinem Debut mächtig unter Druck. Die Sorge, dass die drohende Evergrande-Pleite aus China weltweite Probleme nach sich zieht ist sicherlich nicht unbegründet. Die Abverkäufe, die vor fast keinem der großen Unternehmen Halt gemacht haben, haben allerdings schon etwas von einer Panik-Reaktion! Gut, wenn man in solchen Zeiten ruhig bleiben kann und in den Kursen auch Zukauf-Chancen sieht. Meine Cash-Quote habe ich in den letzten Monaten bereits deutlich erhöht - und sobald sich eine Bodenbildung abzeichnet, werde auch ich die Gelegenheit für Nachkäufe nutzen. Ganz oben auf meiner Watchlist stehen dabei wieder Value-Werte, die langfristig für Rendite sorgen sollen.


Recycling - der übersehene Mega-Trend?

Es gibt viele spannende Technologien und damit verbunden sind auch viele Möglichkeiten der Weiterentwicklung. Recycling klingt da zunächst nicht so cool, verbindet man es zunächst mit muffeliger Second-Hand-Kleidung oder überfüllten Altglas-Containern. Dabei geht es bei Recycling inzwischen längst auch um ganz andere Dinge. Das französische Unternehmen Carbios (WKN A1XA4J) forscht daran, Kunststoff-Flaschen mit Enzymen verdauen zu lassen - und dabei neue Rohstoffe zu generieren. Diese Aktie ist bereits recht hoch bewertet.

Spannend ist aber auch der Ansatz des belgischen Unternehmens Umicore (WKN A2H5A3), das bereits profitabel ist. Hier können Rohstoffe aus ausgedienten Akkus / Batteriezellen wiedergewonnen werden. Dies könnte zukünftig ein wichtiges Verfahren werden.

Entdeckt und neu in mein Depot gelegt habe ich nun auch einen passenden ETF von der BNP Paribas mit dem Titel "Circular Economy Leaders" (WKN A2PHCA), der 50 große Recycling-Unternehmen listet, moderate 0,30 % TER laufende Kosten verursacht und bislang eine gute Performance gezeigt hat.

 

Buch-Neuerscheinung: "Die besten Aktien findet man nicht im DAX"

Obwohl man auch im DAX hervorragende und dividendenstarke Aktien finden kann, lohnt es sich, wenn man über den Tellerrand blickt.  Unter den Nebenwerten überzeugen einige mit besonders hoher Innovationskraft.

Darüberhinaus werden auch Aktien aus internationalen Börsenplätzen (z. B. NASDAQ, S&P 500, Nikkei und HSI / Hang Seng Index) vorgestellt.

Neben Einblicken in unser Erfoldsdepot sind auch die letzten Interviews von Beate Sander im Buch enthalten.

Ein eigenes Kapitel widmet sich erstmals der Hoch-Tief-Mut-Strategie / Sander-Strategie, die einen wichtigen Beitrag zum anhaltenden Börsenerfolg leistete.

Profitieren Sie auch von der jahrzehntelangen Börsenerfahrung (weitere Infos auf den Unterseiten "Über Beate Sander" und "Veröffentlichungen").

Das Buch ist gedruckt und kann ab sofort bestellt werden, z. B. bei Amazon (dazu den Link unten anklicken), die Auslieferung erfolgt rasch. Wenn Sie das Buch erworben haben, freue ich mich auch im Namen meiner Mutter über eine faire Bewertung! Verbesserungsvorschläge und Aktualisierungen berücksichtige ich dann gerne bei der nächsten Auflage!

Aktuelle Kurstabellen und Dividenden-Fahrpläne finden Sie auch hier über die Unterseite "hilfreiche Tools / Links"!

Zudem können Sie gerne Fragen zum Buch stellen und mir jederzeit Rückmeldung geben an: info@hoch-tief-mut.de


https://www.amazon.de/besten-Aktien-findet-nicht-Hoch-Tief-Mut-Strategie/dp/3959724268

https://www.m-vg.de/finanzbuchverlag/shop/article/20942-die-besten-aktien-findet-man-nicht-im-dax/




Rechtlicher Hinweis        
Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Es wird keine Empfehlung für eine bestimmten Anlagestrategie abgegeben. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Investitionsentscheidungen sollten niemals nur auf Basis von Informationsangeboten getroffen werden. Die Autoren übernehmen keinerlei Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung der dargestellten Informationen entstehen. Investitionsentscheidungen dürfen nur nach ihrer eigenen Recherche getroffen werden.